"Laufen, Springen, Werfen" - Das Sportevent mit den ULC Road Runners 

 

Dank der perfekten Vorbereitung von Herrn Lagler und seinen Helfern konnten am Freitag, 28.09.2018, unsere Kinder im Happyland den Dreikampf "Laufen, Springen, Werfen" bei strahlenden Sonnenschein absolvieren. 

Nachdem auch die LehrerInnen einen 60m-Sprint hinlegten, nahmen alle Kinder  von der Vorschulklasse bis zur 4. Schulstufe die Strecke von 400m in Angriff. 

Für einen reibungslosen Verlauf der Disziplinen sorgte Herr Roland Weissenbök, der Obmann des Vereins.

Besonders erwähnt wurden die hervorragenden Spitzenzeiten einiger Mädchen und Buben und die Begeisterung für die Leichtathletik ist geweckt! 

Beim Kindertraining am darauffolgenden Dienstag sportelten schon einige neue Gesichter unserer Schule. 

Wir freuen uns schon auf das nächste Event mit den Road Runners!

 

 

Tag der offenen Tür

 

Wir laden Sie herzlich dazu ein, uns kennenzulernen und einen Einblick ins Unterrichtsgeschehen zu erhalten. 

 

Freitag, 19.Oktober 2018 in der Zeit von 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr

 

 

"Schöne Ferien!", wünscht Ihnen das Team der Volksschule Albrechtstraße

 

Dienstzeiten der Schulleitung:

  • Mittwoch, 29.08.2018: 08:00 Uhr - 10:00 Uhr
  • Donnerstag, 30.08.2018: 08:00 Uhr - 10:00 Uhr
  • Freitag, 31.08.2018: 08:00 Uhr - 10:00 Uhr

 

 

Große Erfolge konnten wir beim Finale des Bewegungschampions erzielen

 

Folgende Schülerinnen und Schüler unserer Schule wurden zum Finale der Bewegungsinitiative "Bewegungschampion" eingeladen und erbrachten auch dort tolle Leistungen:

 

  • Lara Steininger (3B) holte sich den 2. Platz
  • Maximilian Köck (2 gelb) sowie Moritz Voltmer (1 blau) ergatterten jeweils den 4. Platz in ihrer Altersklasse
  • Valentina Traunfellner (3A) erzielte den 5. Platz

Frau BM Dr. Margarete Schramböck besucht VS Albrechtstraße

 

 

Die VS Albrechtstraße legt unter anderem einen Fokus auf einen zeitgemäßen Einstieg in den Informatikunterricht. Frau BM Dr. Margarete Schramböck wollte sich selbst ein Bild über dieses innovative Lehrgeschehen machen. Von Bienen-Robotics über Unterricht an der interaktiven Schultafel bis zu Simulation erdbebensicherer Gebäude instruierten die Kinder die Frau Ministerin. Beeindruckt von diesen zukunftsweisenden Lehrinhalten zeigte sie sich begeistert.

„Das ist richtig und wichtig, dass Kinder – besonders auch Mädchen – in

spielerischer Form an die Technik, das Programmieren herangeführt werden. Immer neue Berufe brauchen heute die digitale Kompetenz!“, war der begeisterte Tenor von Frau Dr. Schramböck nach ihrem Besuch in der VS Albrechtstraße.  

Info zu unserem letzten Schultag

Am Freitag, 29.6.2018, findet um 8 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst in unserem Turnsaal statt. Anschließend findet eine kleine Abschlussfeier für unsere Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen statt und wir gratulieren sämtlichen Sportlerinnen und Sportlern für ihre Leistungen in diesem Schuljahr. Dieser Tag endet mit der Zeugnisverteilung in den Klassen um 10.00 Uhr.

Wir wünschen allen erholsame Ferien und freuen uns auf ein Wiedersehen im neuen Schuljahr am Montag, 3. September 2018, um 8 Uhr in den Klassen.

Letzte Schulwoche vor den Ferien - wir freuen uns auf den Besuch von Frau BM Schramböck am Montag, 25.6.2018

Schulschlussfest morgen Freitag 15.6.2018 15.00 - 18.30 Uhr

Nach dem Müllsammeln in der Au (von 15.00 bis 16.00 Uhr) - jede Schulstufe nimmt sich einen besonderen Abschnitt vor - treffen wir uns auf der Auwiese, wo der Elternverein gemeinsam mit einigen Sportvereinen unterschiedliche Stationen für die Kinder vorbereitet haben. Wir freuen uns auf einen spannenden Nachmittag!

Großartige Gewinne unserer Kinder bei den NÖ Judo Landesmeisterschaften

Folgende Schülerinnen und Schüler unserer Schule wurden NÖ Landesmeister:

Alexandra Garcia und Laura-Sophie Kunyik

 

Die Bronzemedaille erhielten:

Philipp Rabitsch, Max Aschenbach und Marlies Mehl

 

Auch Maximilian Havas hat tapfer mitgekämpft und ist eine große Hoffnung des Judoclubs.

"Girls day" 26. April 2018 - Wir waren dabei!"

Die „Girls“ der dritten Klassen konnten im Ministerium für Verkehr, Innovation und Technik anhand verschiedener Stationen in vielfältige technische Bereiche hineinschnuppern. 

Alle waren stolz einen Kran mit „Lego Technik“ bewegt zu haben und das zusammengebaute Solarauto fuhr auch wirklich mit Sonnenenergie!

Die Schülerinnen lernten, mit welchen Schwierigkeiten Menschen mit Beeinträchtigungen im alltäglichen Verkehrsgeschehen konfrontiert sind. Darüber hinaus wurden die Kinder als Verkehrsplanerinnen tätig.

Um im Verkehr sicher unterwegs zu sein, gestalteten die Mädchen mit aufklebbaren Reflektoren ihr individuelles T-shirt.

Es war für alle „Girls“ ein tolles Erlebnis und ein spannender Vormittag.

"Schule 4.0 - jetzt wird digital!" und Eröffnung der neuen Schulbibliothek

Das neue Gesetz "Schule 4.0 - jetzt wird digital!" ist seit September in Kraft und unsere Schule hat sich sofort auf den Weg gemacht. So sind unsere Schülerinnen und Schüler schon mittendrin. Das Arbeiten an einer interaktiven Tafel, der Gebrauch des PC und das Programmieren ist für unsere Kinder kein Neuland mehr. "Schule 4.0" umfasst Medienkompetenz, wie z.B. den Umgang mit dem Computer, Nutzen und Gefahren des Internets sowie den Einstieg des Programmierens.

Dazu benötigt man eine der wichtigsten Kompetenzen - die Lesekompetenz. Wir sind nun stolz auf eine eigene Bibliothek!

Aus diesem Anlass besuchte uns Frau Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, der niederösterreichische Bildungsdirektor Mag. Johann Heuras gemeinsam mit unserem Herrn Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager und noch einigen anderen wichtigen Vertretern der Stadtgemeinde. Probst Bernhard Backovsky und der Superintendent der Diözese NÖ Mag. Lars Müller-Marienburg segneten die neugestaltete Bibliothek.

Herzlichen Dank für die Anerkennung unserer Arbeit!

Wieder Sportgütesiegel in Gold für die VS Albrechtstraße

 

Zum dritten Mal in Folge wurde die VS Albrechtstraße mit dem Schulsport-Gütesiegel in Gold ausgezeichnet. Eine ehrenvolle Anerkennung der bewegungs- und sportorientierten Bemühungen der Schule zum Wohle der SchülerInnen. Aus vielen Studien wissen wir, dass sportliche Bewegung Konzentration, Aufnahme-, Lern- und Merkfähigkeit wesentlich erhöhen. Für Schulkinder bedeutet das besseren Lernerfolg. Insbesondere in Zeiten zunehmender passiver Beschäftigungsformen vor Bildschirmen.

 

 

 

Das Schulsport-Gütesiegel wird vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Landesschulräten vergeben. Damit werden die Sport- und Bewegungsfreundlichsten Schulen ausgezeichnet. Es ist eine Anerkennung der besonderen Bemühungen, Aktivitäten und Initiativen um ein bewegungs- und gesundheitsorientiertes Schulleben.

 

 

 

Im Rahmen eines sportlichen Festaktes überreichte/n LSR Petra Bohuslav und Bildungsdirektor Mag. Johann Heuras die diesjährige Auszeichnung. Für die Schule übernahmen die Mädchen Clara Schmuckenschlager, Valentina Traunfellner, Frau Lehrerin Marlene Galler (Sportbeauftragte) und Frau Dir. Britta Nahrgang die Verleihungsurkunde.

 

 

 

Mit dabei und stolz auf seine sportlichste Schule war natürlich auch Bürgermeister

 

Mag. Stefan Schmuckenschlager. Selbst (einst) sportlich rudernd unterwegs und als Vater zweier Schulkinder weiß er um den Wert der sportlichen Bemühungen der Schule bestens Bescheid. Mit seiner Anwesenheit unterstrich er die Wertigkeit dieser neuerlichen Auszeichnung für die SchülerInnen, das LehrerInnenteam, die Direktorin und – nicht zuletzt – für die Eltern. Schmuckenschlager begeistert: „Gratuliere diesem tollen Team für das hervorragende und bemerkenswerte Engagement im Sinne der Kinder und wünsche Ihnen noch viele sportlichen Erfolge, die letztlich in schulischen Spitzenergebnissen resultieren.“

 

„Wie tanzen Pflanzen?“ - Start des 7-wöchigen Projektes der 4b Klasse mit IST-Austria

 

·        Kennenlernen des IST-Austria

 

·   Präsentationen der Kinder zur Frage „Wie sieht die Welt ohne Pflanzen aus“ anhand von Zeichnungen und Geschichten

 

·   Erarbeiten der Teile einer Pflanze

 

·   Pflanzen von Samen der Ackerschmalwand in Petrischalen

 

·   Erster Forscherauftrag „Was wächst zuerst – Stängel oder Wurzel?“ -  Beobachtungsauftrag für 14 Tage zum Aufzeichnen in ein Forschertagebuch

 

·   Aufnahme der ersten Interviews mit den Kindern

 

·   Weitere Forscheraufträge gibt es für die Kinder nach Ostern.

 

Zusammenarbeit Wirtschaftsuniversität Wien und Volksschule Albrechtstraße

 

Das WU Gründungszentrum in Kooperation mit IFTE und Youth Start hat ein neues Entrepreneurship–Programm entwickelt, das sich sowohl an Studierende, als auch an Volksschulkinder richtet.

 

Es heißt „Changemaker/Markttag“ und bietet Kindern der 3. und 4. Volksschule eine praxisnahe, fächerübergreifende und soziale Lernmöglichkeit.

 

Die behandelten Themen sind Nachhaltigkeit, Soziales, Wirtschaft und unternehmerisches Handeln und Denken.

 

Die Kinder erlernen in zwei Workshops, was es bedeutet, einen realen Marktstand zu planen, zu organisieren und umzusetzen und reflektieren diese Erfahrung.

 

Sie eigenen sich dabei wichtige Kompetenzen in den Bereichen Sprache, Mathematik und Nachhaltigkeit an und trainieren spielerische unternehmerische und soziale Fertigkeiten.

 

Eine Klasse wird dabei von zwei Studierenden der WU vorbereitet und von den Lehrpersonen betreut.

 

Auch Kinder der VS Albrechtstraße dürfen an diesem Workshop teilnehmen. Dazu bildet sich ein Team bestehend aus Kindern der 3. und 4. Klassen.

 

Am 22. März 2018 lernen die Lehrpersonen die Studierenden kennen und können sich schon freuen, Interessantes über den weiteren Ablauf zu erfahren.

 

1. Österreichischer Vorlesetag 18.3.2018

Am 1. österreichischen Vorlesetag wurden die 1. und 2. Klassen in die Klosterneuburger Buchhandlung Duran eingeladen. Die Kinder hörten einige tolle Geschichten. Sie waren begeistert vom Klosterneuburger Buchgeschäft und von der tollen Vorleserin. Zum Schluss erhielt jedes Kind ein Lesezeichen mit einem Gutschein für eine Überraschung.

Ab Freitag, 2. März 2018, Frühbetreuung in unserer neuen Bibliothek "Bibliogang"

 

Ab Freitag, 2. März 2018, findet die Frühbetreuung am Montag und Freitag von 7.00 - 7.45 Uhr in unserer neuen Bibliothek "Bibliogang" statt. Die Garderobe befindet sich direkt vor der Bibliothek. Von 7.30 bis 7.45 Uhr können alle Kinder die Bibliothek besuchen, die entliehenen Bücher zurückgeben bzw. in den Büchern schmökern und neue ausborgen.

 

Außerdem wird die Bibliothek am Freitag von 9.45 bis 11.00 Uhr für alle Kinder offen sein.

 

Faschingsumzug am Faschingsdienstag

Auch in diesem Jahr marschieren wir wieder maskiert über den Stadtplatz.

Wir werden um 11.00 Uhr von der Schule aufbrechen und gehen durch die Albrechtstraße über den Stadtplatz zum Niedermarkt und auf der anderen Straßenseite wieder zurück bis zur Albrechtstraße. Die Kinder dürfen mit verschiedenen Instrumenten lärmen.

Rückkehr zur Schule um 11.45 Uhr. Auch an diesem Tag endet der Unterricht wie im Stundenplan vorgesehen.

 

Die Semesterferien starten!

Am Freitag, 2. Februar 2018, bekommen die Schülerinnen und Schüler in Niederösterreich ihre Schulnachricht. Der Unterricht an diesem Tag endet laut Stundenplan.  

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie erholsame Ferien und freuen uns alle am Montag, 12. Februar 2018, um 8 Uhr gesund wiederzusehen.

 

Neu!!!

 

Ferienbetreuung für alle 6 - 11 Jährigen

 

Kinder aus Klosterneuburg

Elena Murauer, Schülerin der 3 B Klasse, veröffentlichte ihr erstes Buch

 

 

 

Elena ist eine richtige Leseratte. Sie liebt Antolin (süchtig!) und hat bis jetzt 9696 Punkte bei den Quizfragen erreicht, 182 Bücher hat sie 2016/2017 gelesen.

Ihr neuestes Hobby ist Schriftstellerin. Mit ihrem Vater brachte sie ihren ersten Science-Fiction-Krimi mit dem Titel "Entführung auf dem Planeten Simplexitus" heraus.

Die Kids Krone brachte am Sonntag, 18.12.2017, einen Bericht darüber.

 

 

 

Download
Kinder Krone 18.12.2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 633.6 KB

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr

Das Team der Volksschule Klosterneuburg-Albrechtstraße wünscht allen Eltern und Kindern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

 

Am Freitag, 22.12.2017, findet um 8 Uhr ein ökumenischer Wortgottesdienst im Turnsaal statt. Anschließend gestalten wir gemeinsam eine kleine Weihnachtsfeier bei der die Kinder einander Auszüge aus den Adventfeiern zeigen können und bei der wir gemeinsam Weihnachtslieder singen.

Der Unterricht endet an diesem Tag laut Stundenplan.

Wir freuen uns die Kinder nach den Weihnachtsferien am Montag, 8.1.2018, um 8 Uhr wieder gut erholt begrüßen zu können.

 

Einladung zur Schul-/Klassenweihnachtsfeier der Volksschule Klosterneuburg-Albrechtstraße

 

Aufgrund des positiven Feedbacks im vergangenen Jahr findet die Weihnachtsfeier auch heuer wieder nach Schulstufen gestaffelt statt.

 

Dienstag, 12.12.2017, 17.00 Uhr, 1. Klassen, Turnsaal

 

Dienstag, 12.12.2017, 18.00 Uhr, 2. Klassen, Turnsaal

 

Mittwoch, 13.12.2017, 17.00 Uhr, 3. Klassen, Turnsaal

 

Mittwoch, 13.12.2017, 17.00 Uhr, 4. Klassen jeweils in der
eigenen Klasse

 

Im Anschluss an die Weihnachtsfeiern bzw. auch schon am Dienstag ab 17.00 Uhr gibt es einen kleinen Weihnachtsbasar mit selbstgebastelten Werkstücken und einer Engelswerkstatt.

 

Der Elternverein der Schule freut sich, Sie mit Punsch und kleinen Köstlichkeiten verwöhnen zu dürfen.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Buchausstellung von "John's Bookshop" Klosterneuburg

Im Rahmen der Kind-Eltern-Lehrer-Gesprächswoche vom 27.11.-1.12. findet die Buchausstellung der Klosterneuburger Buchhandlung "John's Bookshop" statt. Sie finden die Bücher im Halbstock in einem der neuen Lernräume vor der Direktion. Wir laden Sie ganz herzlich ein, in den Büchern zu schmökern.

„Olaf Hoppel und die Geheimsprache“ Gebärdensprache workshop mit Julia von Juni

Zum Projekt „Unsere Sinne“ brachte uns Julia von Juni in einem niederschwelligen Sensibilisierungsworkshop nahe, wie man sich ohne zu hören in unserer Welt zurechtfindet. Sie erzählte die Geschichte vom Hasen Olaf Hoppel, der die längsten Ohren der Welt hat, aber damit nicht hören kann. So vermittelte sie den Kindern, wie man mit gehörlosen Menschen umgehen soll und lernte ihnen wichtige Gebärden, wie zu grüßen, sich zu bedanken oder sich vorzustellen.

Anschließend übte sie mit den Kindern das Fingeralphabet und erzählte welche Hilfsmittel den gehörlosen Menschen zur Verfügung stehen, um den Alltag alleine meistern zu können.

Die Kinder machten gleich eifrig mit, wiederholten die Gebärden und versuchten mit dem Fingeralphabet ihren eigenen Namen zu zeigen. Alle waren begeistert von der sehr informativen und spannenden Stunde!